Basilika von Ilbenstadt

Auf einer Anhöhe in Ilbenstadt erhebt sich eine romanische Bailika, die auch "Dom der Wetterau" genannt wird. Die Kirche wurde 1123 vom hl. Gottfried von Cappenberg als Teil eines Klosterns gestiftet. Im Jahr 1657 wurde das Kloster zur Abtei erhoben und die Klosteranlagen in den folgenden Jahrzehnten durch einen Neubau im barocken Stil ersetzt. Die Basilika ist reich geschmückt mit barocken Apostelfiguren.

In der Basilika finden regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen statt. Informationen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Es finden Führungen durch die Basilika statt. Informationen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Details