Salz der Kelten aus Bad Nauheim

Magistrat der Stadt Bad Nauheim / Keltenwelt am Glauberg

Magistrat der Stadt Bad Nauheim / Keltenwelt am Glauberg

Für Archäologie-Fans gibt es in diesem Jahr viel Interessantes über die Kelten zu entdecken. An dem hessenweiten Projekt „Kelten Land Hessen – Archäologische Spuren im Herzen Europas“ beteiligen sich viele Museen, Archäologische Denkmalpflege und Vereine.

Die größte der insgesamt neun Ausstellungen ist am Glauberg zu sehen. Auf der komplett umgebauten Ausstellungsfläche des Museums präsentiert die Keltenwelt am Glauberg über 400 spektakuläre Ausgrabungsfunde aus ganz Hessen. Mit dabei sind zahlreiche Siedegefäße, Holzgeräte, Münzen und sogar Reste von Lebensmitteln, die bei Ausgrabungen in der keltischen Saline in Bad Nauheim entdeckt wurden.

Bei einem Besuch des Magistrats der Stadt Bad Nauheim erläuterte Dr. Vera Rupp, Direktorin der Keltenwelt am Glauberg, die besondere Bedeutung der Bad Nauheimer Salzproduktion. Neben dem neuen Werkstoff Eisen, der im Hintertaunus und im Lahntal gewonnen wurde, war das Salz ein begehrtes Handelsgut. Es wurde in riesigen Mengen in der Wetterau produziert und diente zum Würzen von Speisen und zur Konservierung von Nahrungsmitteln, vor allem von Fleisch.

Bad Nauheim war ein Zentrum der Salzgewinnung nördlich der Alpen. Über einen Kilometer erstreckte sich die Saline, wo mineralhaltige Quellen heute noch zutage treten. Die Sole mit etwa 2-4% Salzgehalt machten sich die Kelten zunutze und entwickelten ein ausgeklügeltes System der Salzgewinnung.

Bürgermeister Klaus Kreß: „Es ist immer wieder erstaunlich, dass sich schon vor über 2000 Jahren ein so großer Betrieb entwickelte, der fast schon industriell Salz produzierte.“ Spätestens seit den Ausgrabungen in der Kurstraße in den 1990er Jahren weiß man, dass sich in der Wetterau einer der größten und bedeutendsten Anlagen Europas befand. Kein Wunder, dass die Bad Nauheimer Funde in der Ausstellung am Glauberg eine große Attraktion sind.  

Die Sonderausstellung „Kelten Land Hessen – Eine neue Zeit beginnt“ ist noch bis zum 31. Dezember in der Keltenwelt am Glauberg zu sehen. Täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr. In den hessischen Ferien auch montags geöffnet. 

Im Bad Nauheimer Keltenpavillon am Gradierbau I in der Zanderstraße gibt es viele Informationen zur Salzgewinnung. Geöffnet April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr. Mittwochs und sonntags kann man beim Salzsieden zuschauen.  

veröffentlicht am: 18. August 2022