Falls diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, wechseln Sie bitte zur Onlineansicht
  Newsletter Tourismus Region Wetterau  

Gederner Seefest

Foto: Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Gedern

Am Samstag, 29. Juli ist es wieder so weit: der festlich erleuchtete Gederner See lockt Besucher von nah und fern zur großen Sommerparty mit fetziger Musik. Bringen Sie gute Laune mit – wir sorgen für Stimmung! Um 18 Uhr fällt der Startschuss. Auf der Bühne direkt am Seeufer spielt zunächst die Band „Comin‘ Friday“  und bietet einen bunten Mix aus Pop, Rock, Folk, Punk und Funk. Zahlreiche Stände der Gederner Vereine erfreuen mit ihrem Angebot an kulinarischen Leckereien. Für Kinder steht eine Eisenbahn zur Verfügung. Die Gederner Feuerwehr zeigt bei Einbruch der Dunkelheit ihr Können: farbenfrohe Wasserspiele erleuchten den Sandstrand und zeigen malerische Reflexionen in der Wasserfläche. Ab 20.30 Uhr wechselt auf der Bühne das Geschehen und die Hauptgruppe, die überregional bekannten „Rock Diamonds“, beginnen mit ihrem Programm. Nun ist Tanzen, Klatschen und Mitsingen angesagt! Rock-Highlights der 60er, 70er und 80er Jahre sorgen für eine einzigartige Stimmung. Absoluter Höhepunkt ist um 23 Uhr das Höhenfeuerwerk. Funkensprühende Explosionen, fantasievolle Lichtbilder und atemberaubende Effekte bringen das Publikum zum Staunen. Und nach dem Feuerwerk kann natürlich weiter gefeiert werden!
Parkplätze stehen kostenlos rund um den See (Adresse: Am Gederner See 19, 63688 Gedern) zur Verfügung. Der Eintritt kostet 4 Euro.Öffnet externen Link in neuem FensterInternet

Archäologie aktiv erleben

Foto: Lars Corsmeyer

Das Museumsfest lädt am Samstag, 29. Juli und am Sonntag, 30. Juli von 10 bis 18 Uhr kleine und große Besucher in die Keltenwelt am Glauberg ein, um Archäologie aktiv zu erleben. Archäologen bergen bei Ausgrabungen immer wieder Funde, die jede Menge Informationen über das Leben unserer Vorfahren verraten können. So entdeckte man am Glauberg Bruchstücke von Tongefäßen, Schmuck aus Bronze und Waffen aus Eisen. Aber auch Geräte aus Stein zeugen bereits von der Anwesenheit der Steinzeitmenschen. Doch wie haben sie in der Jungsteinzeit eigentlich Feuer gemacht? Mit welchen Werkzeugen arbeitete ein keltischer Goldschmied? Wie färbte man Wolle ohne Chemie? Bei der Beantwortung solcher Fragen kommt die Experimentelle Archäologie ins Spiel. Archäotechniker, also auf alte Techniken spezialisierte Handwerker, lüften dabei so manch ein lange verschollenes Geheimnis. Das Museumsfest am Glauberg gibt auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, diesen Fachleuten über die Schulter zu schauen, nachzufragen und vieles selbst auszuprobieren. Und so laden Aktionen nicht nur den Archäologen-Nachwuchs dazu ein, altes Handwerk und Wissen neu zu entdecken - selbstverständlich können auch selbstgefertigte „Schätze“ mit nach Hause genommen werden.
Veranstaltung: 5 € (Erw.), ermäßigt: 3,50 €, Familie: 10 €
Kombiticket Museum und Veranstaltung: 8 € (Erw.), ermäßigt: 5 €, Familie: 15 €
Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen

Brettl-Palast

Foto: Bernd Goettmann/ Brettl-Palast

Der Brettl-Palast hat für die zweite Jahreshälfte ein kreatives Programm zusammengestellt. Ein Theaterspaß ganz eigener Art ist etwa "Der Messias", eine Weihnachtskomödie von P. Barlow: eine liebevolle Satire auf die Weihnachtsgeschichte. Theo und Bernhard, zwei Gelegenheitsschauspieler einer glücklosen Theatertruppe bringen die Weihnachtsgeschichte auf die Bühne. Und müssen alle Personen selber spielen, die frustrierte Hausfrau Maria, den brummeligen Josef, die tumben Hirten, den etwas ratlosen Gottvater und seinen hochnäsigen Erzengel, römische Tribunen und viele mehr. Unterstützt werden die Beiden von der arbeitslosen Sängerin Frau Timm, die nach besten Kräften Weihnachtliches anstimmt. Das Trio stolpert von einer Panne zur nächsten, vorwärtsgetrieben von dem festen Willen sich Mühe zu geben. Die drei geben ihr Bestes, produzieren blankes Chaos, entzweien sich, und halten dann doch zusammen. Ein wundersamer Abend zwischen englischen Anarcho-Slapstick / Slapstick in Monty Python Art und – eben – Weihnachten!

Bis Ende September finden die Aufführungen im Brettl-Palast in Ortenberg-Selters statt, ab Oktober dann im Bürgerhaus Ortenberg und Dorfgemeinschaftshaus Bleichenbach. Das gibt privaten Gruppen und vor allem Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Team einen unvergesslichen Kulturabend zu erleben. Termine nach Absprache.

Weitere Informationen und den Spielplan finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Open Air Kino am Wölfersheimer See

Foto: Gemeinde Wölfersheim/ Nina Gerlach

Vom 10. bis 13. August veranstaltet die Gemeinde Wölfersheim einen Kinosommer am Wölfersheimer See. Auf einer großen Leinwand sind die Filmhighlights des Jahres zu sehen. Ein kulinarisches Angebot, bequeme Sitzgruppen und das einzigartige Ambiente der Arena am Wölfersheimer See runden den Filmgenuss für kleine und große Besucher ab. Einlass ist ab 19 Uhr, Spielbeginn nach Einbruch der Dunkelheit (ca. 21.30 Uhr). Einen kleinen Vorgeschmack bietet der Youtube-Link "Öffnet externen Link in neuem FensterKomm ins Kino - Wölfersheim Voices".

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Programm und mehr Informationen

Fußballgolfanlage in Wölfersheim eröffnet

Foto: Cornelia Dörr

Die Eröffnung der Fußballgolfanlage am Wölfersheimer See war nicht nur für die Betreiber, sondern auch für einige der Besucher mit einer Premiere verbunden. Doch wer einmal Gefallen am ungewöhnlichen Sport gefunden hat, den lässt er so schnell nicht mehr los. Fußballgolf ist eine Sportart für alle Generationen und vergleichbar mit Minigolf. Ziel ist es, einen Fußball von einer Startposition über Hindernisse in ein Loch zu schießen. Insgesamt gibt es pro Durchgang wie beim normalen Golf 18 Löcher mit verschiedenen, natürlichen Hindernissen. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte, kann die Anlage an jedem Wochentag von 10 Uhr bis Sonnenuntergang besuchen. Weitere Informationen erhalten Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Nächster Leader-Arbeitskreis

Am Mittwoch, 2. August findet der nächste Leader-Arbeitskreis "Tourismus und Naherholung" um 17.30 Uhr im Bürgerschmaus, Oberriedstraße 3, 63691 Ranstadt statt. Neben allgemeinen Informationen aus der TourismusRegion Wetterau geht es vor allem um den Status Quo des Regionalen Entwicklungskonzeptes 2014-2020 versus bisherige/aktuelle Entwicklungen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus den Verwaltungen sowie touristische Leistungsträger sind herzlich willkommen. Es wird um Anmeldung gebeten bis Donnerstag, 27. Juli per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail oder per Tel. 06031 77269-13.

Kontakt | Impressum | Datenschutzbedingungen
Herausgeber TourismusRegion Wetterau GmbH, Verantwortliche Redaktion: Cornelia Dörr,
Am Glauberg 1a, 63695 Glauburg-Glauberg, Telefon: +(49) 60 41 96 95 50, Titelfoto: Winfried Eberhardt © 2015 Wetteraukreis

Sollten Sie keine weiteren Informationen dieser Art wünschen, können Sie den Newsletter abbestellen