TourismusRegion Wetterau

claim

Erlebnisrouten

Wetterau-Bilder
Das Schlosshotel in Gedern - Startpunkt des Eisenpfades (Foto: Winfried Eberhardt)

Die leicht hügeligen, malerischen Landschaften der Wetterau und ein Netz aus Wanderwegen begeistern Wanderfreunde zu jeder Jahreszeit. Die Themen entlang des Weges machen die Routen interessant, Begegnungen mit Kultur und Regionalgeschichte sind garantiert - herrliche Ausblicke inklusive. Wandern in der Wetterau bietet Vielfalt pur und lädt zur aktiven Erholung ein.

Eine kartographische Übersicht über die Wetterauer Wanderwege finden Sie Opens external link in new windowhier.

Eisenpfad Gedern

Zwischen Gedern und Hirzenhain verläuft der Rundwanderweg mit Themenschwerpunkten zur Kulturgeschichte und Geologie (23 km). Er führt zu Orten und Plätzen, die mit der Eisenerzgewinnung verbunden sind. Infotafeln und Sehenswertes wie das Gederner Schloss oder das Eisenkunstgussmuseum in Hirzenhain liegen direkt am Weg. Öffnet externen Link in neuem FensterEisenpfad Gedern

Schäfer- und Magerrasenroute Nidda

Entlang des oberen Niddatals, zwischen Eichelsdorf und Nidda, verläuft die Schäfer- und Magerrasenroute (12 km). Für Wanderer thematisiert sie auf großformatigen Infotafeln die Artenvielfalt in den Lebensräumen der Hutungen, historische und geologische Aspekte sowie die Bedeutung der Schäferei – herrliche Ausblicke inklusive. Opens external link in new windowSchäfer- und Magerrasenroute

Route Landschaftsgeschichte Glauburg

Wer Lust zum genussvollen Wandern hat, der kann die thematische Route „Landschaftsgeschichte“ (11,5 km) rund um den Glauberg erkunden. Sie lädt mit zahlreichen Infotafeln zum Naturentdecken ein. Mit ein wenig Glück kann man auch Störche und Heckrinder in den Schutzgebieten beobachten. Opens external link in new windowRoute Landschaftsgeschichte Glauburg

Archäologisch-Naturkundlicher Lehrpfad Limeshain

Auf dem Lehrpfad (3 km) können Sie sich auf die Spuren der Römer und des UNESCO-Welterbes Limes begeben. Ein rekonstruierter steinerner Limes-Wachtturm sowie Anlage mit Wall, Graben und Palisaden versetzten einen zurück in die Zeit 200 n. Chr., zahlreiche römische Kunstobjekte ergänzen den Weg. Opens external link in new windowLimeshain

Deutscher Limes-Wanderweg

Der Obergermanisch-Raetische Limes beginnt bei Rheinbrohl nördlich von Koblenz und endet nach fast 550 Kilometer an der Donau, nahe Regensburg. Der Limes-Wanderweg führt entlang des alten Grenzwalls. In der Wetterau umfasst der Streckenabschnitt am markanten Limesbogen ca. 120 Kilometer. Opens external link in new windowDeutscher Limes-Wanderweg

Limeserlebnispfad Hochtaunus

Der Pfad erstreckt sich über eine Länge von mehr als 30 Kilometern von Glashütten im Hochtaunus bis Langenhain bei Ober-Mörlen in der Wetterau. Dieser Limesabschnitt zählt zu den besterhaltenen der römischen Grenze. Neben Wall, Graben und Wachttürmen befindet sich hier mit der Saalburg das weltweit einzige komplett rekonstruierte Kastell. Entlang des Pfades geben Relikte der Kastelle "Kapersburg" und "Ockstädter Wald" sowie Limesinformationstafeln Auskunft über die römische Vergangenheit. Ein schwarzer Wachtturm weist den Weg. Opens external link in new window Limeserlebnispfad Hochtaunus

Ansprechpartner

TourismusRegion Wetterau GmbH

Am Glauberg 1a
63695 Glauburg-Glauberg

Telefon: 0 60 41 96 95 50 

Opens window for sending emailE-Mail