TourismusRegion Wetterau

claim

Mit dem Wohnmobil die Wetterau entdecken

Mehr als 100 Wohnmobilstellplätze an 27 Standorten, hier in Bad Salzhausen (Foto: Gerti Kuhl)

Mehr als 100 Wohnmobilstellplätze an 27 Standorten, hier in Bad Salzhausen (Foto: Gerti Kuhl)

Der Sommer 2020 hat Vieles verändert. Durch die Corona Pandemie haben Reisen und Naherholung in der eigenen Region deutlich an Attraktivität gewonnen.

Als im März erkennbar wurde, dass Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten erheblichen Einschränkungen ausgesetzt sein werden, haben der Wetteraukreis, der Verein Oberhessen, die TourismusRegion Wetterau, das Amt für Bodenmanagement und die Agentur 360° intensive Überlegungen angestellt, wie man der rasant gestiegenen Nachfrage an Freizeit und Urlaub im Wohnmobil in der Region kurzfristig gerecht werden kann.

Damit Gäste aus der Region und von weiter her bei Ihrem Aufenthalt für jeden Geschmack etwas finden können, hat das Netzwerk aus Wetteraukreis, TourismusRegion und den Partnern sich ins Zeug gelegt und noch vor Ende des Sommers an vielen Orten mögliche Standorte geprüft. Dabei wurden die Standorte in unterschiedliche Kategorien eingestuft:

  • Touristische Wohnmobilstellplätze, die mit Strom- und Wasserversorgung, Entsorgung und Sanitäranlagen alles bieten, um einige Tage Station zu machen;
  • Transitplätze, die ggfs. Stromversorgung bieten, aber ansonsten nur für einen Aufenthalt von ein bis zwei Nächten konzipiert sind und
  • Naturplätze, die aufgrund der starken Nachfrage nach Naturerlebnissen mit Abstand in der Wetterau an einigen Standorten betrachtet wurden. Am Waldrand, an einem Weiher, am Naturschutzgebiet, ohne Infrastruktur. Strom etc. Energie und Wasser wird getankt und abgelassen, wenn man nach einigen Tagen wieder zurück „in die Zivilisation“ möchte.

Die zusätzlichen Wohnmobilstellplätze, die kurzfristig nutzbar sein könnten, wurden analysiert und ausgewertet. So wurden umgehend naturnahe Stellplätze in Echzell, Diebach am Haag, Nidda und Limeshain definiert. Auch konnten für einige Stellplätze vorhandene kommunale Flächen genutzt und ausgewiesen werden.

Landrat Weckler ist überzeugt, dass mit den zusätzlichen Stellplätzen und den neuen Naturplätzen passende Angebote für Urlauber in Wohnmobilen geschaffen wurden. „Mit entsprechenden Informationen, die wir über eine Broschüre – online und in klassisch gedruckter Form – zur Verfügung stellen, können unsere Gäste die zusätzlichen Stellplätze direkt finden und dabei regionale Küche und Erzeugnisse kennen- und schätzen lernen. Auch als Naherholungsgebiet werden wir damit weiterhin attraktiver“, hebt Jan Weckler hervor.

Außerdem wurde ein Kurzfilm produziert, der die schönsten Wohnmobilstellplätze der Wetterau zeigt und Lust auf Urlaub im ganz privaten Umfeld auf Rädern machen soll.

Die ansprechende Broschüre, die erarbeitet wurde, beschreibt alle 100 in der Wetterau vorhandenen Plätze mit Informationen, wo man etwas erleben, einkehren und die örtlichen Freizeitangebote wahrnehmen kann.

Henrike Strauch, Vorsitzende des Vereins Oberhessen stellt fest, dass es „ein erfreuliches Teilergebnis des SILEK1-Verfahrens war, weitere Wohnmobilstellplätze genau zur richtigen Zeit zu betrachten und zu definieren“. Aufgrund der aktuellen Pandemie wurden aus einem laufenden Analyseverfahren (SILEK1), in elf oberhessischen  Kommunen vorhandene Wohnmobilstellplätze betrachtet und die Möglichkeit geprüft, wo kurzfristig zusätzliche Plätze entstehen können.

„Unter den nun mehr als 100 Stellplätzen werden unsere Besucher sicher schnell Ihre Lieblingsplätze finden und wieder kommen“ so Cornelia Dörr, TourismusRegion Wetterau.

Broschüre

Die Broschüre „Mit dem Wohnmobil die Wetterau entdecken“ ist ab 25. August in allen Touristinformationen der Region und als Öffnet internen Link im aktuellen FensterDownload verfügbar.

Imagefilm

Den entstandenen Film zum Wohnmobiltourismus in der Wetterau kann man Öffnet externen Link in neuem Fensterhier anschauen.


Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die TourismusRegion Wetterau per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail oder Tel. 06041 969550.

veröffentlicht am: 25.08.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß