TourismusRegion Wetterau

claim

Keltenwelt präsentiert Kooperationsprojekt

Die Beteiligten präsentieren das Kooperationsprojekt (Foto: Lars Corsmeyer)

Die Beteiligten präsentieren das Kooperationsprojekt (Foto: Lars Corsmeyer)

Seit dem Neustart am 12. Mai präsentiert die Keltenwelt am Glauberg auch wieder etwas „Neues vom Glauberg“. Zusammen mit Aktiven des Heimat- und Geschichtsvereins Glauburg und der Gesamtschule Konradsdorf führten Mitarbeiter der Keltenwelt am Glauberg im Sommer 2019 ein archäologisches Experiment durch. Dessen Ergebnisse werden nun in einer Sonderschau präsentiert.

Anlässlich ihres ursprünglich geplanten Starts trafen sich am 3. Februar Vertreter der beteiligten Einrichtungen. Frau Dr. Rupp, Direktorin der Keltenwelt am Glauberg, dankte dabei besonders den aktiven Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Konradsdorf. Ergänzend erhielt die Schulleiterin Frau Bingel Gutscheine für alle Aktiven. Zusammen mit ihren Angehörigen sollen die Schülerinnen und Schüler die Früchte ihrer Arbeit zukünftig kostenlos betrachten können.

Ausgangspunkt des Experiments und der Ausstellung sind Lehmstücke, die während der Grabungskampagne 2018 auf dem Plateau des Glaubergs geborgen wurden. Nach Aussage von Experten stellen sie Überreste einer mittelalterlichen Dachdeckung dar. Eine Hypothese, die im Versuch überprüft wurde.

Die Sonderausstellung „Mission Lehmschindel – ein Experiment als schulisches Kooperationsprojekt“ kann bis zum Oktober 2020 von Dienstag bis Sonntag während der üblichen Öffnungszeiten der Keltenwelt besucht werden.

Öffnet externen Link in neuem FensterKeltenwelt am Glauberg

veröffentlicht am: 18.05.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß