TourismusRegion Wetterau

claim

Archäologisch unterwegs durch Büdinger Gemarkung

Die zwölfte archäologische Radtour im Wetteraukreis führt von der Altstadt Büdingens durch die Seemenbachaue über Düdelsheim, Büches und Großendorf zurück zum Ausgangspunkt in Büdingen. 

Wir starten am Altstadtparkplatz, um zunächst kurz einige Informationen über „Geschichte“ in und um Büdingen zu erhalten. Dann verlassen wir zunächst Büdingen und bewegen uns entlang des Seemenbachs in Richtung Westen. Am ersten Halt wird über eine der seltenenFundstellen des Mesolithikums in Hessen berichtet. Auf Höhe von Orleshausen findet der zweite Stopp statt; in diesem Bereich sind oberhalb der Aue Siedlungen der Jungstein- und Eisenzeit bekannt. Weiter geht es nach Düdelsheim, wo über die reichen Gräber aus der Merowingerzeit berichtet wird, die 1988 geborgen werden konnten. Danach geht es auf den Hof des „Apfelstübchens“, wo eine  verdiente Pause eingelegt wird.

Nach diesem Wendepunkt der Tour fahren wir zunächst wieder durch die Aue in Richtung Büdingen; ab Büches wird der Weg durch die Aue gewählt. Der 4. Stopp befindet sich an der Remigiuskirche in „Großendorf“, das als Keimzelle Büdingens zu bezeichnen ist. Als letzter Stopp wird in der Bahnhofstraße am Standort der ehemaligen „Herrgottskirche“ über die Grabungen während der Kanalbauarbeiten und Straßensanierung berichtet.

Zurück geht es dann wieder in Richtung Altstadtparkplatz, der  nach gut 18 km erreicht wird.

Länge

gut 18 Kilometer

Höhenmeter

keine, überwiegend ausgewiesene Rad- und Feldwege und zumeist wenig befahrene Nebenstraßen.

reine Fahrtzeit

zwei bis drei Stunden

Startpunkt

Startpunkt unserer Radtour ist der Altstadtparkplatz über Gymnasium- Mühltorstraße, Büdingen

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß