TourismusRegion Wetterau

claim

Münzenberg

Natur und Kultur im Norden der Wetterau

Am nördlichen Horizont der Wetterau zeichnet sich bereits von weitem das „Wetterauer Tintenfass“ ab – die Öffnet externen Link in neuem FensterBurg Münzenberg. Als Wahrzeichen der Wetterau thront die Ruine der Stauferburg über dem Stadtteil Münzenberg. Die ältesten Gemäuer stammen aus dem 12. Jahrhundert und haben einen hohen regionalgeschichtlichen und architektonischen Wert. Unterhalb der Münzenburg liegt der „Öffnet externen Link in neuem FensterHattsteiner Hof“. Das Haus wurde im Barockstil erbaut, die rückseitige Fassade wird stilistisch der Renaissance zugeordnet.

Verlässt man den Burgberg über das „Biergässchen“, gelangt man in den historischen Ortskern von Münzenberg. Vorbei an gut erhalten Öffnet externen Link in neuem FensterFachwerkhäusern gelangt man am oberen Ende des Marktplatzes zum historischen Öffnet externen Link in neuem FensterRathaus. Von dort aus ist die Evangelische Kirche, ein Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert, nur wenig Meter entfernt. Vorbei an der Kirche geht es weiter zum „Kulturhaus Alte Synagoge“. Auf dem Spitalplatz zwischen ehemaliger Hospitalkapelle und dem neuen Spital, das Mitte des 16. Jahrhunderts errichtet wurde, steht seit 1776 der historische Ziehbrunnen. Die Besonderheit dieses Brunnens ist nicht nur der Erhalt von Eimer, Rolle und Kette. Der Stein weißt Schleifspuren auf, die von Handwerkern stammen sollen. Sie wetzten ihre Werkzeuge an dem Brunnen, um sie zu schärfen.

Vom Marktplatz Münzenberg erreicht man in wenigen Fußminuten den „Öffnet externen Link in neuem FensterGalgen“. Auf den  Bruchstein-Pfeilern liegt ein Holzbalken auf, an dem bis circa 1800 Verbrecher ihr Ende fanden.

Noch weiter in die Vergangenheit zurückblicken kann man im Öffnet externen Link in neuem FensterGeologischen Garten. Die hier zu bestaunenden Steine stammen großenteils aus der Tertiärzeit. Führungen werden angeboten. Der Geologische Garten befindet sich im Gebiet der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSalzwiesen, einem Naturschutzgebiet, das zu den  Naturdenkmälern der Region gehört. Hierbei handelt es sich um das größte hessische Binnensalzwiesen-Gebiet in Hessen.

Weiterhin gehören zum Stadtgebiet von Münzenberg die Stadtteile Trais, Ober-Hörgern und der größte Stadtteil Gambach. Gambach ist das wirtschaftliche Zentrum der Stadt. Besonders sehenswert in Gambach ist neben dem historischen Ortskern mit dem historischen Rathaus auch das Öffnet externen Link in neuem FensterHeimatmuseum. Am Rande von Gambach wurde im Rahmen von Erschließungsarbeiten eine Villa rustica aus der Römerzeit ausgegraben. Die Grundmauer der Villa wird nach Beendigung der Ausgrabung aufgemauert und für Besucher zugänglich gemacht werden.

Die zwei kleineren Stadtteile bestechen durch ihre historischen Gebäude und gut erhaltenen Fachwerkhäuser. In Trais befindet sich eine romanische Kirche, die vermutlich um 1100 errichtet wurde. Die Kirche agierte lange Zeit als Mutterkirche für die benachbarten Gemeinden und gilt als Merkmal einer Streusiedlung des frühen Mittelalters.

Neben den zahlreichen kulturhistorischen Attraktionen verfügt Münzenberg aber auch über ein gut ausgebautes Netz an Öffnet externen Link in neuem FensterRad- und Wanderwegen. So führen beispielsweise zwei Pilgerwege direkt durch die Stadtteile Trais und Münzenberg, der Öffnet internen Link im aktuellen FensterLutherweg 1521, sowie der Jakobsweg. Auch zahlreiche Radwege führen durch bzw. entlang der Burgenstadt. Besonders ist hier der überregionale Radweg 6 zu erwähnen.

Ein Highlight bieten die Öffnet externen Link in neuem FensterEisenbahnfreunde Wetterau. Von April bis Oktober betreiben sie eine alte Bahnstrecke ab Bad Nauheim, Münzenberg ist Endstation der Museumseisenbahn.

Ob Öffnet externen Link in neuem FensterMittelaltermarkt, Öffnet externen Link in neuem FensterMartinimarkt, Öffnet externen Link in neuem FensterTheater auf der Burg oder Weinfest, dank der reichen Vereinslandschaft ist immer was los in Münzenberg und Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Öffnet externen Link in neuem FensterMünzenberg

Ansprechpartner

TourismusRegion Wetterau GmbH

Am Glauberg 1a
63695 Glauburg-Glauberg

Telefon: 0 60 41 96 95 50 

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail 

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 10 bis 16 Uhr
Sa und So: 11 bis 14 Uhr