TourismusRegion Wetterau

claim

Büdingen

Hier lebt Geschichte

Zu den schönsten mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands gehört die Büdinger Altstadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist das doppeltürmige Jerusalemer Tor mit seinen kunstvollen Maßwerkbrüstungen. Es bildet den Hauptzugang zur zwei Kilometer langen Bastion mit ihren 22 Sandsteintürme, von denen das Große Bollwerk der mächtigste ist.  Die Anlage gilt heute als eines der besten Beispiele für den veränderten Festungsbau seit Aufkommen von Feuerwaffen.

Das Opens internal link in current windowSchloss trägt den Grundriss eines dreizehnseitigen Vielecks. Im ausgehenden 12. Jahrhundert als Wasserburg begründet, ist es bis heute von der Fürstenfamilie bewohnt. Die Anlage kann mit einer Führung besichtigt werden. Gezeigt wird die Originalausstattung aus fünf Jahrhunderten. Sehenswert sind zudem das Historische Rathaus, die Marienkirche, der Oberhof als ältester Renaissancebau der Stadt und die repräsentativen Fachwerkhäuser in der Altstadt.

Für Interessierte gibt es zahlreiche, thematisch unterschiedliche Stadt- und Erlebnisführungen, die zu öffentlichen Terminen stattfinden, oder auch individuell gebucht werden können.

Kulturinteressierte finden in Büdingen einige sehr interessante Museen: Das Opens external link in new window50er-Jahre-Museum informiert über die Wirtschaftswunderjahre und ist hessenweit einzigartig. Im Opens external link in new windowHeuson-Museum können sich Besucher über die Büdinger Stadtgeschichte, das Mittelalter und die Archäologie informieren. Das  Opens external link in new windowMetzgermuseum stellt das Fleischerhandwerk in Büdingen in den letzten 400 Jahren vor. Geologischen Besonderheiten aus Wetterau und Vogelsberg präsentiert das kleine Opens external link in new windowSandrosen-Museum im Jerusalemer Tor. 

Opens external link in new windowBüdingen