TourismusRegion Wetterau

claim

„Ran an den Speck“- Mit dem Viehhirten zum Schlachtessen

„Ran an den Speck“- Mit dem Viehhirten zum Schlachtessen (Foto: Büdinger Tourismus und Marketing GmbH)

Wenn der Büdinger Viehhirten durch die dunklen Gassen der Büdinger Altstadt leitet, hat er viel vom früheren Leben zu erzählen. Diesmal gilt sein Augenmerk dem früheren Ritual des Schlachtens.

Der meist nur einmal Jahr in der kalten Jahreszeit durchgeführte Schlachttag war früher ein richtiges Fest, da nun wieder Fleisch auf den Tisch kam. Ein Hausschlachter übernahm das Kommando, die ganze Familie war beim Wurstmachen eingespannt. Nach getaner Arbeit kamen dann alle zum opulenten Essen zusammen.

Wie die Metzger einst arbeiteten, wird bei der Führung vor Ort, im original erhaltenen Schlaghaus, dem Metzgermuseum am Mühltor, gezeigt. Besucher können historische Arbeitsgeräte in Augenschein nehmen und an verschiedenen Gewürzen wie Majoran, Ingwer, Muskat oder Piment schnuppern. Schließlich hatte jeder Fleischermeister seine Geheimrezepte, um die Wurst schmackhaft zu machen. Nach einer kleinen Stärkung unter dem Motto „Wenn die Sau am Haken hängt, wird erst mal einer eingeschenkt“, geht es abschließend zum deftigem „Schlachtessen“ ins Gasthaus Bleffe. Am reichhaltigen Buffet mit Worschtsupp und Stich, Wellfleisch, Blut- und Leberwurst darf sich bedient werden, „bis die Hosenträger platzen“.

Treffpunkt ist um 18 Uhr am Marktplatz. Die Karten einschließlich Essen kosten 28,00 Euro pro Person.

Termine: 16. Dezember 2017, 03. Februar und 10. März 2018, jeweils 18 Uhr.

Um Voranmeldung wird gebeten bei Tourist Information Büdingen, Marktplatz 9, Tel. 06042 96370, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

veröffentlicht am: 16.11.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß