TourismusRegion Wetterau

claim

Neuer E-Bike-Standort in Bad Salzhausen

von links: Elfriede Pfannkuche, Tourenguide, Raimund Becker, Erster Stadtrat Nidda, Stefan Betz, Tourenguide, Hans-Peter Seum, Bürgermeister Nidda, Bernd-Uwe Domes, Geschäftsführer Wetterauer Archäologische Gesellschaft Glauberg, Petra Schwing-Döring Fachbereichsleiterin Kur und Touristik, Cornelia Dörr, Geschäftsführerin TourismusRegion Wetterau

Eine Kooperation zwischen TourismusRegion Wetterau und Naturpark Vogelsberg ermöglicht E-Bike-Standort in Bad Salzhausen.

Der Wetterauer Archäologischen Gesellschaft wurden jetzt vom Naturpark Hoher Vogelsberg sieben E-Bikes übergeben. Sie sollen ab Saisonstart 2017 in das bestehende E-Bike-Konzept integriert werden. Dieses wird mit dem erfolgreichen Tourenprogramm „Radeln mit Rückenwind“ von der TourimusRegion Wetterau GmbH durchgeführt.

Die Räder wurden dem Naturpark Hoher Vogelsberg durch die Sparkassenstiftung zur Verfügung gestellt. Das bisherige Verleihkonzept erwies sich dauerhaft als nicht optimal praktikabel, so dass nun der gemeinnützigen Wetterauer Archäologischen Gesellschaft das Angebot unterbreitet wurde, die sieben E-Bikes in die bereits vorhandene Flotte von 22 Rädern mit Fahrunterstützung aufzunehmen.

Nach einigen Gesprächen mit allen Beteiligten – unter anderem dem Ersten Stadtrat der Stadt Nidda, Raimund Becker - der einen geeigneten Garagenplatz zur Verfügung stellt, war eine Lösung gefunden:

Durch die sieben zusätzlichen E-Bikes wird das Tourenkonzept von begleiteten E-Bike-Touren der TourismusRegion Wetterau vergrößert. Mit dem Startpunkt  Bad Salzhausen wird der Aktions-Radius deutlich erweitert, so dass nun auch geführte E-Bike-Touren in den Naturpark Hoher Vogelsberg, zur Wetterauer Seenplatte, ins Bingenheimer Ried, sowie nach Münzenberg möglich sind, um nur einige geplante Ziele aus dem 2017er Programm zu nennen.

Elfriede Pfannkuche, erfahrene Tourenguide, die alle geführten E-Bike-Touren plant, erprobt und begleitet, wird ab sofort unterstützt von Stefan Betz, der etwa die Hälfte der angebotenen Touren übernimmt. „Unsere vielfältigen Angebote reichen von 2stündigen Feierabend-Touren über mehrstündige Themen-Touren bis hin zum 2-Tages-Angebot zu den<s> </s>schönsten Zielen in der Region.“, so Elfriede Pfannkuche. „Eine geführte E-Bike-Tour ist eine hervorragende Möglichkeit, mit Gästen, Vereinen, Clubs oder bei Familientreffen attraktive Ziele in der Region anzusteuern, zu feiern und sich gleichzeitig sportlich zu betätigen.“

Cornelia Dörr, Geschäftsführerin der TourimusRegion Wetterau, möchte Unternehmen und Betrieben in der MetropolRegion RheinMain diese sportliche und naturnahe Möglichkeit vorstellen, um Teamfähigkeit zu fördern und für besondere Anlässe MitarbeiterInnen ein individuelles Programm ausarbeiten zu können.

Rolf Frischmuth, Geschäftsführer des Naturpark hoher Vogelsberg, ist erfreut, dass die Räder in ein gutes Konzept eingebunden weiter genutzt werden. Durch den neuen Standort sind Touren auch weiterhin in den Vogelsberg möglich. Bernd-Uwe Domes dankt für die Überlassung, die zunächst befristet ist und sich nach Bewährung des Programms verlängern soll.

Darüber freuen sich die Vertreter der Stadt Nidda, Hans-Peter Seum (Bürgermeister) sowie Raimund Becker: „Der Naturpark liegt für Kur- und Rehagäste direkt vor der Haustür und bietet über den Komfort der E-Bikes auch Menschen mit reduzierter Fitness gute Freizeitmöglichkeiten.“ Petra-Schwing Döring ergänzt: „Für Bad Salzhausen als Kurstandort ist natürlich Bewegung und Beweglichkeit ein zentrales Thema. Mit den neuen E-Bikes vor Ort können wir unseren Gästen attraktive Ausflüge bieten.“ Bei Bedarf wird die Flotte der sieben Räder im Kurort durch E-Bikes, die am Glauberg stationiert sind, ergänzt.

Derzeit werden die Touren für 2017 im Feinschliff bearbeitet und das fertige Programm wird rechtzeitig zur Messe „Land und Genuss“ in Frankfurt fertigstellt sein.

Weitere Informationen: TourismusRegion Wetterau GmbH, Tel. 06041 969550, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

veröffentlicht am: 11.01.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß